Wenn es um den Luxusbereich bei Hotels geht überbieten sich viele Häuser gerne gegenseitig mit immer neuen Begriffen und Leistungen. Wer früher ein Schwimmbad hatte muss heute ein Spa vorhalten, die Sauna ist einem Wellnessbereich gewichen und der Tagungsraum heißt Conference-Facility. Woran aber kann man ein wirklich gutes Luxushotel erkennen?

Restaurants

Wer als Hotel etwas auf sich hält, hat mindestens zwei, besser drei oder vier verschiedene Restaurants. Diese sollten sich thematisch unterscheiden, eines sollte auf jeden Fall Spitzenküche bieten. Dabei reicht es heute nicht mehr, nur ein italienisches oder japanisches Restaurant vorzuhalten, es muss schon spezifischer sein. Gerade im Top-Restaurant muss Spitzenqualität geboten werden, die entweder mit Sternen oder anderen Preise ausgezeichnet wurde. Luxus-Gäste wollen sich verwöhnen lassen, deswegen ist der Tisch-Service sehr wichtig, aber auch, ob Sonderwünsche erfüllt werden können.

Zimmer und Suiten

Hotelzimmer in einem Luxushotel müssen vor allem eines sein: Geräumig. Und dabei bedeutet Platz nicht nur Quadratmeter, sondern tatsächlicher freier Raum zum Laufen und Bewegen. Wer sein Luxuszimmer mit Sofas und Sitzgruppen sowie einem Schreibtisch vollstellt, ohne dass man sich noch bewegen kann wird kaum Luxus bieten. Bei Suiten ist es ein Muss, dass sie zwei Räume haben, einen Schlafraum und einen geräumigen Aufenthaltsraum, mit Schreibtisch und einer Sitzgruppe.

Das Bad

Das Bad ist für viele Kunden wichtiger als manche Hotelbetreiber denken. Zum Beispiel mag kaum ein Gast eine große Fensterscheibe zum Zimmer hin, vor allem wenn diese immer noch Wasserflecken vom Vorgänger hat. Überhaupt zeigt sich am Bad auch, wie gut der Reinigungsservice im Hotel ist.

Der Service

Der Service in einem Hotel fängt am Empfang an. Dabei muss ein Luxushotel mehr bieten als nur ein freundliches Lächeln. Mehrere Fremdsprachen sind eine wesentliche Voraussetzung, mindestens Englisch und Französisch, aber auch Spanisch und Mandarin. Ein guter Empfang macht das Einchecken so einfach wie möglich und versucht den Gast so wenig wie möglich aufzuhalten. In Top-Luxus-Hotels kann man den Check-In auch im Zimmer machen. Zunehmend erwartet Gäste in einem Luxushotel auch einen Concierge-Service, der über das Aushändigen von Stadtplänen hinausgeht.

Tagungsräume

Ein Luxushotel hat mindestens einen großen Tagungssaal für Veranstaltungen mit hundert oder mehr Personen sowie kleinere Sitzungs- und Besprechungszimmer. Modere Technik wie Projektoren, kabellose Mikrofone und vor allem schnelles Internet sind eine Selbstverständlichkeit. Außerdem werden für Veranstaltungen Mitarbeiter abgeordnet, die den Tagungsorganisatoren ständig zur Verfügung stehen.

Die Lage

Ein Luxushotel muss nicht mitten in der Stadt sein, und auch nicht auf dem Berggipfel. Aber es muss in Städten gut und einfach erreichbar sein, auch übrigens mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer nicht in in der Stadt ist, muss zumindest eine außergewöhnliche Lage bieten können, zum Beispiel einem Tal am Fluss oder aber mit einer spektakulären Aussicht auf die Berge. Wer heute einen Helipad hat, wird auch internationale Gäste bekommen.

Author emma
Published
Categories Die besten Hotels